Maßnahmen bzgl. Covid-19

Im gesamten Kongressgebäude ist eine Atemschutzmaske der Klasse FFP2 (FFP2-Maske) ohne Ausatemventil oder eine Maske mit mindestens gleichwertig genormtem Standard zu tragen. Bitte bringen Sie Ihre eigene Maske zum Kongress mit. Vor Ort werden KEINE Masken ausgegeben.

Die FFP2-Maskenpflicht gilt z.B. nicht für Schwangere oder Personen, denen es aus gesundheitlichen Gründen nicht zugemutet werden kann. In diesen Ausnahmefällen ist eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und enganliegende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen (Ausnahmen von der FFP2-Maskenpflicht siehe 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, §17, Abs.3-9).

Es kann nur geimpften, genesenen oder getesteten Personen Zutritt zum Kongress gewährt werden kann. Der Nachweis muss bei der Registrierung erbracht werden

Für Personen, die mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff geimpft wurden, gelten die folgenden Regelungen:

  • Die Erstimpfung gilt ab dem 22. Tag nach dem 1. Stich für maximal 3 Monate ab dem Zeitpunkt der Impfung.
  • Der 2. Stich verlängert den Gültigkeitszeitraum um weitere 6 Monate (somit insgesamt 9 Monate ab dem 1. Stich).
  •  Impfstoffe, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (z.B. von Johnson & Johnson), gelten ab dem 22. Tag nach der Impfung für insgesamt 9 Monate ab dem Tag der Impfung.
  • Für bereits genesene Personen, die bisher einmal geimpft wurden, gilt die Impfung 9 Monate lang ab dem Zeitpunkt der Impfung.
  • Als Impfnachweis gilt der Impfpass, ein Ausdruck aus dem e-Impfpass oder eine ärztliche Bestätigung.

Für genesene Personen gilt:

  • Nachweis einer PCR-bestätigten SARS-CoV-2 Erkrankung innerhalb der letzten 6 Monate mittels Absonderungsbescheid oder ärztlicher Bestätigung.
  • Ein Nachweis über neutralisierende Antikörper zählt für 3 Monate nach dem Testzeitpunkt.

Für getestete Personen gilt:

  • PCR-Tests haben eine Gültigkeitsdauer von 72h
  • Antigen-Schnelltest (maximal 48h alt) oder negativer PCR-Test (maximal 72h alt)