13. Oktober 2018

Alte Universiät Graz
Hofgasse 14, 8010 Graz

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

 

Der mittlerweile zur Tradition gewordene Grazer Allergietag wurde vor 22 Jahren von Prof. Aberer ins Leben gerufen. Der 23. Allergietag ist in mehrerlei Hinsicht eine besondere Veranstaltung:  Es ist die erste Tagung ohne aktiver Mitgestaltung des Gründers, und wir wollen Prof. Aberer, der mit 30. September in den (Un-)Ruhestand tritt, in einem würdigen Rahmen verabschieden. Dazu gehört ein geschichtsträchtiger Ort; erstmals wird der Allergietag in der Alten Universität stattfinden. In diese sehr schönen und großzügigen Räumlichkeiten haben wir heuer neben renommierten nationalen auch internationale Experten aus den Spezialgebieten von Prof. Aberer eingeladen. Knut Brockow aus München wird uns die Warnzeichen und Risikofaktoren für schwere Arzneimittelreaktionen näherbringen. Wann sind positive IgE Befunde bei Kindern mit suspekter Nahrungsmittelallergie tatsächlich relevant? Wann muss ein Notfallset verordnet werden? Oder soll doch lieber doppelblind provoziert werden? Diese Fragen wird für uns Zsolt Szepfalusi klären. Vera Mahler, nun Leiterin der Abteilung Allergologie des Paul-Ehrlich-Instituts, wird auch für Nicht-Dermatologen spannende Fakten aus dem Bereich der Kontaktallergie präsentieren. Die subkutane Immuntherapie gibt es seit über 100 Jahren in fast unveränderter Form. Revolutionäre Konzepte sind  rar, aber vorhanden. Aber was hat Zukunft? Stefan Wöhrl wird uns hier auf dem Laufenden halten. Markus Magerl von der Charité in Berlin wird uns durch den Dschungel der verschiedenen Formen der Urtikaria und Angioödeme führen. Eines ist klar: eine Allergie als Ursache ist selten. Zum Abschluss werde ich über Mythen und Fakten im Bereich der Insektengiftallergie berichten; der Titel des Vortrages ist nicht neu, aber es kommen ständig neue Fakten hinzu.

Wegen des feierlichen Anlasses wird es heuer ausnahmsweise keine Teilnahmegebühr geben; nur für Anmeldungen direkt am Allergietag müssen wir ausnahmslos aus organisatorischen Gründen €70 so wie bisher einheben. Eine verbindliche Anmeldung über die Homepage der Arbeitsgruppe Allergologie ist aber unbedingt notwendig.

Nun aber: bitte anmelden und auch kommen, am 13. Oktober 2018, in die Alte Universität; es erwarten Sie ein abwechslungsreiches Programm und hervorragende Rednerinnen und Redner. 

Lassen wir Prof. Aberer, der die Allergologie in Österreich über Jahrzehnte geprägt hat, an diesem Tag hochleben.

 

Herzlichst,

Ihr Gunter Sturm