4.11.2017

Minoritensaal
Mariahilferplatz 3, 8020 Graz

 

Verehrte Besucher und Interessenten am 22. Grazer Allergietag!

Liebe Allergologen!

 

Das Querschnittsfach „Allergologie“ macht eine ähnliche Entwicklung mit wie alle anderen Spezialfächer der Medizin. Das Wissen explodiert, nur: bringen wir dieses Wissen auch zum Patienten, haben wir es denn überhaupt? Oder, um einen bekannten Spruch zu zitieren: Es ist alles sehr kompliziert! Kann man die Allergologie noch nebenbei betreiben, wo sie doch in vielen Ländern schon zum eigenständigen Spezialfach geworden ist?

Wir haben uns heuer wiederum um einen bunten Mix bemüht, mit den Spezialisten aus den jeweiligen Spezialgebieten, von der Prävention über die Diagnostik bis hin zur Therapie. Und darüber hinausgehend: Wer heilt hat Recht ist ein geflügeltes Wort, eine Plattitüde aus der Alternativmedizin und stets zur Hand, wenn für eine bestimmte Therapie ein Wirksamkeitsnachweis nicht plausibel belegt werden kann, so dass die Befürworter auf Anekdoten zurückgreifen müssen. Bernhard-Michael Mayer wird uns aufklären. Und Mythen erheben einen Anspruch auf Geltung für die von ihnen behauptete Wahrheit; Norbert Reider wird uns informieren, was wir (nicht) beachten müssen.

Der Grazer Schlossberg bildet mit 123 m Höhe, ausgehend vom Grazer Hauptplatz, den höchsten natürlichen Punkt der Stadt und bietet einen 360° Rundblick über die Stadt und deren Grenzen hinaus. Dort oben haben wir in den letzten Jahren einen Überblick über die Allergologie erhalten. Heuer sind wir wieder zu seinem Fuß zurückgekehrt, der Basis, dem Kulturzentrum der Minoriten. Die Themen des heutigen Tages spannen sich von den Grundlagen bis hin zur Spitze, willkommen!

 

Nun aber: Bitte anmelden und auch kommen, am 4. November, in den Minoritensaal. Wir freuen uns auf Sie und sind gut vorbereitet – versprochen!

 

Assoz.-Prof. Dr. Gunter Sturm, Univ.-Prof. Dr. Werner Aberer